Menu

Wie funktioniert die Microdermabrasion?

 

Wie wirkt die Microdermabrasion?

Die Microdermabrasion ist eine kosmetische Behandlung, in der feine Kristalle kontrolliert die obersten Schichten der Haut mechanisch abtragen. Gegen unreine Haut wie Akne, Aknenarben, Mitesser, Pickel kann die Microdermabrasion wirksam eingesetzt werden.

Mittels der Microdermabrasion werden auch Hautprobleme wie kleine Falten, fettige Haut, trockene Haut, empfindliche Haut, sowie Pigmentflecken, Dehnungsstreifen und Schwangerschaftsstreifen behandelt

Die Microdermabrasion wird auch zur allgemeinen Hautverjüngung (Anti Aging) und Hautstraffung im Bereich von Gesicht, Hals, Dekollete und Rücken empfohlen.

Mit der Entwicklung der Microdermabrasion-Methode wurde die Lücke zwischen schwachen und aggressiven chemischen Peelings und der mechanischen Dermabrasion geschlossen.

Behandlungsablauf der Microdermabrasion

Feine Kristalle tragen bei der Microdermabrasion kontrolliert die obersten Schichten der Haut ab. Durch die Abtragung der abgestorbenen Zellen erhält die Haut ein Signal zur schnellen Regeneration, d.h. verstärkt neue Zellen zu produzieren. Die neu gebildeten Zellen wandern nach oben zur Hautoberfläche und ersetzen nach und nach das abgetragene Zellmaterial. Durch diesen Prozess bildet sich neue, gesunde Haut, die für Wirkstoffe besonders aufnahmefähig ist und ein optimales Hautbild widerspiegelt.

So können durch die Microdermabrasion Hautprobleme und Hautunreinheiten wie u.a. kleine Narben, Falten, große Poren und Pigmentflecken sicher und erfolgreich behandelt werden.

Wie viele Microdermabrsion-Behandlungen werden empfohlen?

Für eine Kurbehandlung gegen Ihre Hautprobleme werden sechs Microdermabrasion-Behandlungen empfohlen, jeweils im Abstand von 7-14 Tagen.